Mal wieder was Persönliches. Vor fast genau einem Jahr erschien in der Britischen Financial Times zum dritten Mal eine Liste mit 100 geouteten Top-Führungskräften. Eine starke Liste u.a. mit Alan Joyce (CEO Quantas) oder Inga Beale (CEO Lloyd’s of London). Nur – es war kein einziger Deutscher darunter, obwohl ich selbst viele außergewöhnliche Führungskräfte kannte, die auf diese Liste gehörten.

Ich habe dann beschlossen, selbst mit meinem Uhlala-Team eine solche Liste ins Leben zu rufen. Nach dem dazugehörigen Facebook-Post kam Prout@Work auf mich zu und haben mir angeboten zusammen die Liste in Angriff zu nehmen. Jetzt 10 Monate später haben wir es geschafft und ich bin sehr stolz darauf, sie euch heute zu präsentieren – Germany’s Top 100 Out Executives 🙂 Am meisten freut es mich, dass unter der Top10 sogar mehr Frauen als Männer vertreten sind u.a. an der Spitze mit Katrin Suder (Vorsitzende des Digitalrates der Bundesregierung), die ich selbst für die Liste nominiert hatte. An dieser Stelle möchte ich mich bei unserer großartigen Jury bedanken, die es sicherlich nicht einfach hatte, ihre Wertungen abzugeben, mein starkes Team insbesondere René, der das Projekt geleitet hat, unseren Medienpartnern Business Punk und Capital und natürlich dem gesamten Team von Prout@Work.

Was passiert als nächstes? Wir haben viel gelernt in den letzten Monaten und werden am Nominierungsverfahren arbeiten und weitere Listen erstellen, um noch mehr außergewöhnlichen Vorbilder eine Plattform/Auszeichnung zu geben und einiges mehr, dass hier noch nicht verraten wird 🙂 Nun aber zu euch: Wie findet ihr die Liste? Welchen Kandidat hättet ihr auf Platz 1 gewählt? Wer fehlt hier (davon gibt es bestimmt Tausende). Freue mich über jedes Feedback.

Euer Stuart

PS: Big thank you to Suki Sandhu & OUTstanding who inspired me to create this list. You are an amazing person who empowers LGBT+ people around the world.

PPS: Hier gehts zur aktuellen Pressemitteilung: HIER

 

 

Dieser Kommentar erschien zuerst am 11.11.2018 auf LinkedIn